Darwin Rocks!Darwin Rocks!

Spiel

Spiel starten

Darwins Musik-Maschine

Spielanleitung

1. Klick auf den Darwin-Kopf auf der linken Seite.

2. Drück den Button 1 in der Ecke links unten.

3. Zum Anhören klick die Noten an.

4. Werte die Musikstücke durch einen Rechtsklick.

Bald wirst Du sehen wie sich alles verändert.

Um weiter zu kommen, drück wieder 1.
Oder 5, oder 10. Schon bist Du soviele Generationen weiter.
Dein Ziel ist es dabei, Musik zu entwickeln, die dir
möglichst gut gefällt.

Spiel direkt runterladen
(Windows-Version)
Hilfe zum Spiel
Sag uns Deine Meinung!

Was steckt dahinter?

Nicht nur Tiere und Pflanzen, Mikroorganismen und Menschen können sich
während der Evolution verändern sondern auch: Musik!

jazz icon

Aus der Ursuppe

Du startest mit einem Ur-sound, der Urzelle der Musik, und hörst an wie dessen Kinder klingen. Alle klingen ein bisschen anders als ihre Mutter und auch als die Geschwister. Das liegt an den zufälligen Änderungen, Mutationen genannt, die sich im Erbgut eingeschlichen haben.

Du hast keinen Einfluss, wie sich die Stücke ändern. Denn Du bist in diesem Spiel so etwas wie die Umwelt: Du bestimmst lediglich die Lebensbedingungen - übertragen auf die Natur könnten das Hitze, Kälte, Futterquellen und vieles mehr sein. Das Tier, das an diese Bedingungen am besten angepasst ist, wird auch später die meisten Nachkommen haben.
Genau so ist es auch im Spiel: Du bist die Natur, die Reggae und Gitarre mag? Die Mutationen die auftreten kannst Du nicht beeinflussen. Aber durch Deine Wertung sagst Du immer, wer Dir am besten gefällt, wer am besten an Dich angepasst ist.
Deine Wertung hat also Einfluss darauf, welches Stück sich wahrscheinlich vermehrt und welches eher nicht. Aber was für Änderungen bei den Mutationen auftreten, das bleibt dem Zufall überlassen.
jazz 2
pop icon

Mutationen - das Chilli fürs Leben

Genau so ist es auch in der Biologie. Mutationen entstehen zufällig und erzeugen so immer wieder unterschiedliche Individuen. Während ihres Lebens zeigt sich, welches Individuum am besten mit den Bedingungen klarkommt, welches am besten an Hitze, Kälte oder das Erschließen spezieller Futterquellen angepasst ist. Diese Anpassung ermöglicht Tier oder Pflanze dann auch, mehr Nachkommen zu haben. Dieser Teil der Evolution ist also keineswegs zufällig: Wer wie gut mit der aktuellen Umwelt zurecht kommt wird nicht in einer Lotterie bestimmt, sondern es ist die natürliche Auslese, die da ganz genau hinschaut.

Auch im Spiel hinterlassen die gut bewerteten Tunes mehr Nachkommen als die Schlechten.

natürliche Auslese ist kein Zufall

Obwohl also in jeder Generation der Zufall für die Änderungen verantwortlich ist, kann die Natur (das bist Du im Spiel) die Entwicklung in eine bestimmte Richtung treiben: in der Natur wären das vielleicht weniger dickes Fell, eine dicke Fettschicht unter der Haut oder ein langer Schnabel, um in Baumhöhlen nach Futter zu suchen. Im Spiel könnte es sein, dass sich nach und nach mehr Pop, weniger E-Gitarre und immer eine ganz bestimmte Melodiestimme durchsetzen. Was eben an Deinen Geschmack angepasst ist.

reggae icon
rock

genial, ohne designed zu sein

Neu erschaffen oder nach Deiner speziellen Vorstellung gestalten kannst Du aber nichts. "Schöpfung" und "Design" sind weder möglich noch notwendig um die Evolution bei ihrem Lauf zu verfolgen. Es ist immer nur eine Auswahl aus dem Vorhandenen, die bewertet wird und die sich fortpflanzt.

was nicht geht

Die einzige Beschränkung sind die physikalischen Grundregeln der Natur. Keine Mutation der Welt kann z.B. die Schwerkraft aufheben. Die musikalischen Lebewesen im Spiel müssen sich dementsprechend an ein paar musikalische Regeln halten, die wie die Naturgesetze darüber wachen, dass Musik auch einigermaßen Musik bleibt.Naturkatastrophen und verstärkter Umweltstress können sich auch extrem auf die musikalischen Tierchen auswirken.

Die Folgen dieser und andere Faktoren, kannst Du selbst ausprobieren. Und wer weiss, irgendwan stößt Du auf ein Nachkommen den Du so sehr magst, dass Du ihn nie wieder hergeben möchtest und am liebsten gleich als Klingelton verewigst. Könnte aber ein Weilchen dauern ... Das Leben hat sich bis Heute 3.5 Milliarden Jahre gegönnt.



Webdesign Tübingen